Gruppe 13


Räuberpistolen für den Hausgebrauch


Brüchige Freiheit

von Ophelia Ahornblatt

Im Unterholz des samowaren Gehöfts schlagen die Glocken! HELLS BELLS!! Ich nehme keine Gefangenen mehr, seit das Opium verraucht ist. Nie wieder Krieg! Die Verpuppung des weißen Mannes zur schartigen Raupe führt uns zum Koloss auf tönernen Füßen, unbemerkt von der Öffentlichkeit. Es ist ein Danaergeschenk! Es wird die Heiden wie die Hasen heimsuchen und die Hasen werden die Heiden im Heim suchen. Werden sie sie finden? Die geflummerten Schmetterlinge kumpeln auf jeden Fall, da gibt es kein Vertun.

Heiße Sexnacht

von Ringo Bingo

Jürgen-Jürgen kniff die Augen zusammen. Er konnte nur noch auf einem Auge sehen, seit er damals im Irak diesen Kriegsunfall erlitten hatte. Ihm hatte jemand in das andere Auge einen Döner geworfen. Und zwar mit voller Wucht, richtig gerummst hatte es. Es war auch extra Fleisch und extra Soße drauf gewesen, was die Sache noch schmerzhafter gemacht hatte. Und zu allem Überfluss war es nicht mal ein Feind, sondern einer seiner eigenen Bundeswehr-Kameraden gewesen.

Sommerzeit

von Justus Friedmann

Eigentlich war ich nie ein großer Freund von Populärkultur, aber diesmal schien alles anders zu werden. Eigentlich war in mir immer die Vorstellung verankert, mit Ende zwanzig verheiratet zu sein, dass ich lausige Kinder meine eigenen nennen würde oder ich im Falle zweier Niederlagen oder dem Glücksfall, je nachdem wie man empfindet, meinen schweren Geldbeutel gegen Dinge tauschen würde, die Erleichterung verschaffen. „Eigentlich“ denke ich und lege eine andere Platte auf und plötzlich ist alles anders.

Das schwarze Brot

von Fjóðórur Rágnárson

Aus der Oktologie “Zwillensturm!” Die Nacht war bereits gefallen, als Williwald Zwillensturm, Sohn des Greifen von Zwirm und Tochter der Kleinwüchsigen Wagebolda von Sturmzwille, sein Pony vor dem Gasthaus zum Goldenen Gabelfisch an den Pfahl band. Oben am Firmament leuchteten die Sterne des Sommerhimmels mit mächtigem Funkeln ungestüm auf die Welt hinab. Leise schnaubte das namenlose Tier und hievte seine gewaltige Schnauze in die Tränke, um einen tiefen Schluck zu nehmen.

Archiv